Musik des Jahres 2012.

Dieses Jahr fällt es mir gar nicht leicht, ein bestes "Dies" oder "Das" zu küren. Nicht, weil 2012 musikalisch wenig zu bieten hatte - eigentlich war es: Zu viel gute Musik in zu wenig Kategorien...

Mehr...

Musik des Jahres 2011.

Das Jahr 2011 war musikalisch recht durchwachsen...
folgendes ist mir jedoch besonders in Erinnerung geblieben:

Mehr...

Musikalische Meilensteine: Wie alles begann.

Wir schreiben das Jahr 1980. Mein coolstes Kleidungsstück ist ein roter Nicki-Pulli und ich ärgerte mich höchstens darüber, das ich nicht mehr in meine Schaffell-Ledermütze mit runterklappbaren Ohrenschützern passe. Doch es ist sowieso Sommer und ich werde bald 12 Jahre alt: Also Zeit in die Welt hinauszuhören, ob es neben der Hitparade, Boney M , ABBA, Mirelle Mathieu und dem bereits seit drei Jahren verstorbenem Elvis etwas zu entdecken gibt.

Ich war dank des letzten Weihnachtsfestes stolzer Besitzer eines Stereo-Radio-Recorders und verbrachte mindestens zwei Abende die Woche damit, zum richtigen Zeitpunkt auf die orangene Aufnahmetaste zu drücken.

Irgendwann im Sommer 1980 landete dann dann ein Musiktitel auf einer frischen Kassette, der mich für immer prägen sollte. Dabei konnte ich zur damaligen Zeit weder mit dem Begriff „Post-Punk“ noch mit dem frühen Tod von Ian Curtis etwas anfangen.

Mein allererster und allerältester, ganz persönlicher Evergreen! Das wohl bekannteste Lied einer Band, die bis heute unzählige Musiker beeinflusst hat und auf den wunderbaren (wenn auch umstrittenen) Namen „Joy Division“ hört. „Love will tear us apart“ versetzt mich seit nunmehr 30 Jahren in pures verzücken - und die Erinnerungsstürme die es bei jedem Hören auslöst werden von Jahr zu Jahr nur größer und heftiger.


Joy Division - Love Will Tear Us Apart von hushhush112